Wiegersen

 

Wiegersen ist ein Ortsteil der Gemeinde Sauensiek in Niedersachsen und liegt im Süden des Landkreises Stade, in der Samtgemeinde Apensen.
Bekannt ist Wiegersen wegen seiner ausgedehnten Waldflächen (650 ha), die als Privatforst bewirtschaftet werden und die Ortschaft fast komplett umschließen. In der Umgebung finden sich auch Grünland, Ackerbau und Niedermoor. Durch den Wiegerser Forst fließt auch die Ramme, ein kleiner Bach, der im weiteren Verlauf in die Oste mündet. Es finden sich hier noch seltene Pflanzen- und Tierarten wie Leberblümchen, Sonnentau und die Kreuzotter und Kraniche.
Die Wortendung „sen“ von Wiegersen stammt von Husen=Haus, dies deutet auf die fränkische Zeit (ab dem Jahre 800). Die erste schriftliche Erwähnung findet sich allerdings erst 1500.
Das Ortsbild Wiegersens wird durch die Backsteinmauer des ehemaligen Rittergutes Wiegersen geprägt, die 2003 komplett erneuert wurde. Im Herrenhaus findet man heute ein Yoga-Zentrum
Der Wiegerser Forst und die umliegenden Moorlandschaften laden zu ausgedehnten Spaziergängen oder Radtouren ein. Nicht wenige erkunden die Landschaft mit der Trend-Sportart Nordic Walking. Am Ort befinden sich Ferienwohnungen sowie das Café „Alte Schule”. Den Gasthof Klindworth mit eigener Brauerei findet man im  3 km  Nachbarort Sauensiek ebenso wie das Naturbad, das durch den Förderverein Kornscheune unterhalten wird.

                                                                                                        Quelle Wikipedia

Rittergut Wiegersen

 

 

 

 

 

Angushof Karsten Ehlen -  Zum Viertelsberg 9 - 21644 Sauensiek-Wiegersen - Tel.: 04169 909557